Startseite
Ausstellung
Atemanschlüsse
Zubehör
Schlauchgeräte
Fluchtgeräte
Behältergeräte
Regenerationsgeräte
    494
    495
    495 B /17005
    RG 160/01
    RG 400/01
    R 160 A
    R 170/400
    R 172
    R 210
    17003
    17005
    17008
    17009
    17010
    17012
    17013
    17017
    17108
    17110
    17117
    17127
    17128
    17217
    17227
    Alkalipatrone
Wiederbelebungsgeräte
Inhalationsgeräte
Prüfgeräte
Werkzeuge
Gasschutzanzug
Gasschutzfahrzeuge
PSA
BSM
Bestell-Nummern
DDR Literatur
Piktogramme
Eigene Masken/Depot Meetzen
Eigene Masken/Depot Meetzen
Tragebüchsen/Tragetaschen
Eigene Geräte und Mittel
Eigene Schutzbekleidung
Eigene Filter
Lehrmittel

Regenerationsgeräte

Begriffsbestimmung

1.4. Regenerationsgeräte
Regenerationsgeräte regenerieren die Ausatemluft des Geräteträgers. Das in der Ausatemluft enthätene Kohlendioxid wird durch geeignete Chemikalien gebunden. Der bei der Atmung verbrauchte Sauerstoff wird aus dem mitgeführten Sauerstoffverrat über Dosierungseinrichtungen auf mindestens 21 Vol.-% in der Einatemluft ergänzt.
Regenerationsgeräte machen den Geräteträger unabhängig von der Zusammensetzung der Umgebungsluft und sind frei tragbar. Ihr Einsatz ist zeitlich von dem mitgeführten Sauerstoffvorrat, dem Regenerationschemikal und der Arbeitsleistung des Geräteträgers abhängig. Selbstretter können auch Regenerationsgeräte sein (isolierende Selbstretter).

Nach der Art des mitgeführten Sauersrtoffs werden unterschieden:
Regenerationsgeräte mir Drucksauerstoff
Regenerationsgeräte mit chemisch gebundenem Sauerstoff und
Regeneratuonsgerät mit verflüssigtem Sauerstoff.
(Gesetzblatt der DDR 1967 Teil II Nr. 33 Seite 206)



Nach oben

Übersicht

494  495  17008 
17010   17011   17108 
17110/17117   17127  17128  
noch kein Bild vohanden   
17217   17227    


Nach oben